News

Bilanz 2018, Cefla überschreitet 560 Millionen


Das Wachstum von Cefla Engineering (ehemals Cefla Impianti) hat zu einer guten Bilanz 2018 der Cefla-Gruppe 2018 beigetragen, die mit einem positiven Ergebnis von 21 Mio. EUR über 560 Mio. EUR lag. Ein anhaltender Wachstumstrend für Cefla (2017 lag der Saldo bei 13 Mio.). Der Nettogewinn steigt um 8,1% auf 30 Mio. EUR. Der konsolidierte EBITDA beträgt 50 Mio. EUR.

Vorstand  erneut bestätigt

Die Cefla Mitgliederversammlung hat nach der Annahme des Haushaltsplans 2018 das Vertrauen in den Verwaltungsrat für die nächste dreijährige Amtszeit erneuert. Wiederbestätigt wurden auch der Präsident Gianmaria Balducci und der Vizepräsidenten Claudio Fedrigo. “Der Verwaltungsrat dankt den Mitgliedern für ihr Vertrauen und allen Kolleginnen und Kollegen der Cefla-Gruppe, die mit ihrer täglichen Arbeit ermöglicht haben, die Strategien der Managementgruppe und die Leitlinien des Verwaltungsrates in Zahlen zu übersetzen”, erklärt Präsident Gianmaria Balducci..

Investitionen und Werte zur Bewältigung internationaler Herausforderungen

Die Einnahmen wurden von Cefla zu 47 % in Italien, 30 % in anderen europäischen Ländern und 23 % in der übrigen Welt erzielt. Trotz der gesamtwirtschaftlichen Unwägbarkeiten hat Cefla mehr als 30 Mio. Investitionen getätigt, die allesamt selbst finanziert wurden. Dies hat zur Beschaffung von  Aufträgen geführt in allen Business Units und  zu einer Neuorganisation zur bestmöglichen Bewältigung der aktuellen und künftigen internationalen Herausforderungen. 

Auch in den kommenden Jahren – erklärt Präsident Balducci weiter – wird sich Cefla immer auf die Werte verlassen können, die sie seit 1932 auszeichnen. Diese Werte motivieren uns in der ständigen Suche nach Wertschöpfung, die unserer Mission entspricht, das Leben der Menschen zu verbessern“. 

Grundsteinlegung für das neue Teapak Werk, wo Cefla für das Projekt Generalunternehmer ist.